Filzwerkstatt Puppeteria Svetlanas Filzwerke

Ein Vöglein nistet im unnütz gewordenen Einkaufsbeutel

Die Wolle ist wahrlich mein Retter in der Not. Auf der Suche nach Reliefs und Formen hatte ich wieder die Freude, bei einem Zoom-Filztreffen mit der Filzerin Maria Friese mitzumachen. Die Grundintention des Filzens war, unsere Gedanken darüber, was uns heute Wärme, Schutz und Zuversicht verspüren lässt, in Wolle wiederzugeben.

птичето гнездо // das Vogelnest
Beim Aufräumen von leeren Stoffbeuteln, die jetzt, wo ich minimal-und-nur-das-nötigste einkaufe, meistens leer hängen, habe ich sie mir genauer angeschaut … Aus weichem kuscheligem Stoff, in lebensfrohen Farben genäht, darin kann ja ruhig ein Vöglein sein Nest bauen. Unter dem Nest habe ich kleine Mandarinenachtel dazu gefilzt. Wie aus längstvergangenen Marktbesuchen übriggeblieben.

Da ich den italienischen Schriftsteller Gianni Rodari sehr mag, und er immer drei Vorschläge anbietet, wie jede seiner fantastischen Geschichten endet, kann meine Filzstatuette auch nicht nur ein Vogelnest sein.

женска снага за надеждна опора // laut mein Mann - eine altgermanische Göttin :)
Ich sehe darin auch eine Frauenfigur, mit weichen Kurven und gut gebaut :), die einem zuverlässigen Halt gibt
баварски дракон-защитник // ein bayerischer Schutzdrache
Es kann ja auch ein bayerischer Drache sein. Den habe ich mit einer Feder ausstaffiert. Wie auf den Hüten der bayerischen Opas, geschmückt mit Federn und kleinen Sträußen aus Wildschweinborsten.

Mein Mann sieht in meiner Arbeit nur eine altgermanische Fruchtbarkeitsgöttin, ho-ho.

 

Be the first one to share this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top