Dorf Kosovo - Zuhause und unterwegs

Tag eins – das Garn auf die Spulen wickeln

Ein herausragender erster Tag der Textilwerkstatt im Dorf Manastir! Und alle so lieb! Ich kann es kaum erwarten, dass der zweite Tag anfängt. Morgen früh, in aller Herrgottsfrühe, werden wir die Schussfäden an den alten Webstühlen durchziehen. Lauter klangvolle Worte bezaubern mich – die Bezeichnungen der Webstuhlteile und -zubehör hören sich auf rhodopischem Dialekt für mich wie Musik an. Hier ein paar bulgarische Hörproben: „Kalam“, „Podnozhki“, „Rudan“ usw. 💗
Der Veranstalter, die Vereinigung Nishan, schrieb als Thema des Tages auf: „Durchziehen der Schussfäden – der Anfang jedes Textilwerkes.“

Be the first one to share this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top