Blog Filzwerkstatt Puppeteria Svetlanas Filzwerke

Blumengärtchen, bestickt in Eiscremefarben

Ich habe das große Glück, mit der wunderbaren holländischen Meisterin Annemie Koenen im Online Kurs auf Filz zu sticken. Seit 5 Wochen bin ich dabei und habe jetzt mein erstes Stickgärtchen fertig. Voila, mit Bordüren aus Pistazien- und Veilcheneis, üppig beschienen von allen vier Seiten von der altgoldgelben Sonne. Das Ganze besprenkelt mit bunten Tautropfen in mohnblumen-orangerot. 🙂
Ich sticke mit Seidenfäden, die mir meine Oma vermacht hat. Eine ganze Tüte Seidenfäden habe ich von ihr, und ich hätte nie gedacht, dass die Zeit kommt, in der ich mich über Stunden hinsetze und geduldig und freudig frei sticke. Oma hätte sich gefreut, hat sie doch so gern schöne Deckchen gehabt. Und ungern etwas weggeworfen oder ungebraucht gelassen. Ja, die Enkelin taugt auch als Stickerin was :))
So schön, mit Geschichte zu sticken. So umgebe ich mich mit Omas Liebe und Leidenschaften – sie hat gern gestickt, sehr gern. Und ich, ich wollte lieber spielen damals.
Und jetzt zu den Stichen, Einige, wie Kettstich (pistaziengrün), konnte ich. Neu sind mir der Tsjirasj (orangerot; ein kirgisischer Stich, der „eng beieinander“ bedeutet; man verbraucht ziemlich viele Fäden dabei), der vereinfachte Тsjirasj (lila), Klosterstich – gelb, Knöttchen in orangerot, Quäkerstich (marineblau), Knopflochvariationen (lila Blume). So viel in einem kleinen Gärtchen vorzutreffen! Ich bin richtig glücklich über diese Erfahrung und dieses Können, danke, dass du mir das beibringst, liebe Annemie!

 

Be the first one to share this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top