Filzwerkstatt Puppeteria Workshops für Kinder

Frühlingsgrün und Märchen zum Valentinstag

Die Frühlingszwiebel – ein Januarmärchen

Das Schaf saß am Fenster seines Häuschens, schaute hinaus und dachte bei sich, dass der Winter in diesem Jahr viel zu lange geblieben ist. Es hatte den Schnee satt und wünschte sich so sehr den Frühling.
An diesem Abend konnte das Schaf nicht einschlafen. Es ging zu Bett, deckte sich warm zu und fing an Hirten zu zählen um einzuschlummern (Menschen zählen Schafe, Schafe zählen Hirten).
Als das Schaf am nächsten Morgen aufgewachte, lief es zum Fenster. Draußen schien die Sonne, der Schnee schmolz. Und mitten in einer Schneepfütze vor dem Haus zeigte sich aus der Erde eine schöne grüne Frühlingszwiebel.
„Ja, der erste Vorbote des Frühlings, die Frühlingszwiebel ist da!“, freute sich das Schaf.
Ein Wolf eilte herbei. Schaf und Wolf kamen ins Gespräch:
„Einen Frühlingssalat mache ich draus“, freute sich das Schaf.
„Einen Frühlingsbraten mit Schaf und Frühlingszwiebel mache ich daraus“, freute sich der Wolf.
Wie das Januarmärchen ausgegangen ist, wissen wir nicht – 16 Kinder, 16 Meinungen 🙂
Eine davon – Schaf und Wolf wurden Freunde und aßen den Frühlingszwiebelsalat zusammen.

Passt zu Valentinstag :)) – Alles Liebe von den Filzgruppen!

Be the first one to share this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top