Dorf Kosovo - Zuhause und unterwegs Filzwerkstatt Puppeteria

Ein Mädchen aus den Rhodopen

An einem Nachmittag bastelte ich in Kosovo eine kleine Figur aus einem rostigen, handgeschmiedeten Nagel und einem Stückchen alten Holz von den alten Häusern. Während ich sie durch das Dorf zur Ferienwohnung trug, traf mich ein Opa und fragte belustigt, was das denn für ein Wesen sei? – Eine junge Braut, Opa, sie winkt mit […]

Continue Reading
Dorf Kosovo - Zuhause und unterwegs Filzwerkstatt Puppeteria Svetlanas Filzwerke

Oma Tonche und Oma Guda auf einem Eselsattel über dem Dorf Kosovo

Oma Tonche und Oma Guda auf einem Eselsattel über dem Dorf Kosovo. Oma Guda ist ja auch hier in Kosovo geboren – vor 2 Tagen im Schatten einer verwilderten Kirsche 🙂 Und Oma Tonche, die eine Wassermelone trägt, sie ist aus Rojen. Hier auf den Wiesen filze ich sie mit der Nadel fertig.     […]

Continue Reading
Dorf Kosovo - Zuhause und unterwegs

Rojen Wiesenfest des Volkshandwerks und der Landwirte

Nach langer Unterbrechung findet das Rojen Wiesenfest wieder statt. Natürlich sind wir dabei. Mit drei Kindern und Hund fahren wir vom Dorf Kosovo los. Wir sind schon auf den Rojenski Wiesen und bewundern die schönen Trachten der Karakachanen. Wir freuen uns sehr die große bulgarische Sängerin Valya Balkanska und ihren Dudelsackspieler Petar Yanev wieder zu […]

Continue Reading
Filzwerkstatt Puppeteria Svetlanas Filzwerke

Oma Bona

Oma Bona ist meine erstgeborene Wollpuppe – geboren im Februar 2015 in München. Bona trägt ein Backblech mit warmem Blätterteiggebäck – „Baniza“. An Käse, Eier und Butter hat sie nicht gespart. Das Backblech ist mit verdrehten rot-weißen Fäden geschmückt. Sie bringen Glück und Gesundheit und gehören zum bulgarischen Frühlingsbrauch Baba Marta/ Oma März. Oma März […]

Continue Reading
Dorf Kosovo - Zuhause und unterwegs

Das Dorf Kosovo in den Rhodopen – erste Begegnung und die Reise dahin.

Das ist das Dorf Kosovo in den Rhodopen. Wir besuchen es zum allerersten Mal und sind begeistert!!! Mama und Dimitrinka vor dem Elinovska Haus, das ganz oben auf dem Hang im Dorf liegt. Damit wir zum Dorf gelangen, fuhren wir ab München nach Italien, überquerten das Meer mit der Fähre. Zwei Hunde, Gitarren, Ankona-Picknick beim […]

Continue Reading
Back To Top