Blog

Die Lichter der Stadt

Neulich hatte unser Sohn Geburtstag und ich ich schenkte ihm das Bisschen, was es noch draußen gab. Eine Lichtinstallation am Königsplatz, dort, wo in unmittelbarer Nähe sich 15 Museen und Gemäldegalerien befinden. Jede der 15 immer wieder aufleuchtenden und erlöschenden Kugeln symbolisiert eines der Museen, die jetzt geschlossen sind. Und die darauf warten, aufzumachen und wieder Besucherstimmen zu erleben.

Selbstverständlich fehlte es in meiner mütterlichen Jackentasche nicht an einer Geburtstagskerze, die wir mit viel Hüten zum kurzen Leuchten bringen konnten. Eine mit einsamen bunten Lämpchen geschmückte Bahnlok diente uns als Windschutz und Kulisse. Hereingehen durften wir nicht, aber auch von außen hörte man bis 21 Uhr die Musik, die drinnen angemacht wurde. Wir nutzten auch sie zu unserem Fest.
Kommt auf einen Spaziergang mit uns durch die Lichter der Stadt.

Bilder machten Augen auf und schlossen sie wieder,


vor dem Mineralienmuseum war ein Ufo gelandet :))

Und der kleine Park rundherum leuchtete in warmem freudigen Licht, in meiner Lieblingsfarbe 🙂
Angesichts der Sperrstunde um 21 Uhr, des Regens und Windes draußen war dieses Vergnügen kurz, aber anders. Genau wie für etwas Geburtstag.


Das Fest beendeten wir mit hausgebackenen Brötchen 🙂 Wir wünschten Max damit ein süßes neues Geburtstagsjahr vor ihm ❤

Be the first one to share this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top