Dorf Kosovo - Zuhause und unterwegs

Maria Himmelfahrt und die alten Webstühle in Manastir

Maria Himmelfahrt in den Rhodopen zu feiern ist wie tatsächlich hier häuslich zu sein und aus dem Dorf Manastir zu stammen, wo gerade ein Kessel mit leckerer Opferbohnensuppe für das Fest gar gekocht wird. Man setzt sich mit seiner Bohnenschüssel an den gemeinsamen Tisch, schaufelt mit dem Löffel und freut sich wie ein Mensch von hier angenommen zu sein. Damit einem das Fest vollkommen mundet, bekommt man nach der Suppe auch ein Stück Baklava Saraliyka. Alle sind willkommen – um sich zu begrüßen, für sich den Segen der Gottesmutter zu erbeten. Und am Nachmittag sind wir auch im Kulturhaus (Chitalishte) in Manastir willkommen – um weiter an den alten Webstühlen zu weben, so wie nur die Omas das können, von denen wir fleißig lernen. 🙂
Liebenswürdige Lehrer, liebenswürdige Vereinigung Nishan, die uns hier im Dorf für die Textilwerkstatt versammelt hat. 💗

Be the first one to share this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back To Top