Filzwerkstatt Puppeteria Svetlanas Filzwerke

Geschichte über die kleine Fríða aus dem Hof von Karólína Í Hvammshlíð

Das Vlies von Fräulein Fríða kam vor Weihnachten zu mir nach München, zusammen mit Bildern vom Baby Frieda und dem heranwachsenden Schaf, die mir Karólína Í Hvammshlíð zugeschickt hat.
Seitdem habe ich helle Freude daran ihre Wolle zu spinnen und zu filzen. So entstanden aus ihrem Vlies hübsches Webgarn für einen Teppich, Pantoffeln und büschelweise Puppenlocken. Sie zeige ich am Ende des Artikels.

Die Geschichte fängt mit 4 Bildern und einer Erzählung dazu von Karólína Í Hvammshlíð an, wunderlieb.

„Das Schaf heißt Fríða und ist 2017 geboren. Hier war sie neu geboren 🙂
„Hier ist ein aktuelles Bild von Fríða (spricht sich „Frietha“, th wie im englischen Wort „the“). Der Gesichtsausdruck ist typisch, sie ist sehr unbekümmert, freundlich und ungewöhnlich zutraulich. Das hat sie von ihrem Vater Silfri, denn ihre Mutter ist sehr scheu und eigenständig 🙂 Sie wurde als Zwilling geboren, aber ihr Bruder Mías (schwarz) wurde von einer weißen Aue adoptiert (tatsächlich! Und ich musste nichts dazu tun!), die gerade ein totes Lamm geboren hatte. So wuchs sie bei ihrer Mutter Nína (die aus den Westfjorden stammt) als Einling auf.“
„Das ist ihr Bruder – schwarz-ergraut 🙂
„Und hier ein Familienbild: Silfri, Nína und Fríða 😃 Silfri ist kräftig im Fellwechsel auf dem Bild“
Das Vlies von Fríða wiegt 2,5 kg und ist sehr bunt:

Zum ersten Mal spinne ich ungewaschene und nicht kardierte Wolle direkt vom Vlies. Das ist natürlich Fríða. Ein unglaubliches Vergnügen, wie Weihnachten und Ostern zusammen!😊 Und draußen schneit es ganz friedlich vor sich hin💖

Die Locken von 3 verschiedenen Island Schafen. Die mittleren hellsten sind von Fríða.


Weihnachtspantoffeln für meinen Mann aus Fríðchens kuscheligem Vlies.

Und zum Schluss Fríðas Webgarn – die Salz-Pfeffer farbenen Knäuel. Irgendwann webe ich einen Teppich in diesen natürlichen Farben der isländischen Rohwolle.

Be the first one to share this post!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top